Steuertermine Juli

DatumSteuer
11. Juli, Montag        
                         
11. Juli, Montag                           
      
11. Juli, Montag                      
           
11. Juli, Montag                         
        
11. Juli, Montag                                 

27. Juli, Mittwoch               
              
31. Juli, Sonntag*                               
Lohnsteuer II/22

Lohnsteuer 06/22

Umsatzsteuer 05/22 m. Dauerfristenverl.

Umsatzsteuer 06/22 o. Dauerfristenverl.

Umsatzsteuer II/22 o. Dauerfristenverl.

Beiträge Sozialversicherung 07/22

Umsatzsteuer Jahreserklärung 2021

Einkommensteuererklärung 2021
(soweit Angehörige steuerberatender Berufe die Erklärungen erstellen, verlängert sich diese Frist bis zum 28.02.2023)

Steuertermine August

DatumSteuer
10. August, Mittwoch               
         
10. August, Mittwoch                       

10. August, Mittwoch                     
  
10. August, Mittwoch                      
 
15. August, Montag                           

15. August, Montag                     
    
29. August, Montag                          
Lohnsteuer 07/22

Umsatzsteuer 06/22 m. Dauerfristenverl.

Umsatzsteuer 07/22 o. Dauerfristenverl.

Umsatzsteuer II/22 m. Dauerfristenverl.

Gewerbesteuer III/22

Grundsteuer III/22

Beiträge Sozialversicherung 08/22

Steuertermine September

DatumSteuer
12. September, Montag                 
   
12. September, Montag                
    
12. September, Montag                    

12. September, Montag                    

28. September, Mittwoch                
Einkommenst.-/Körperschaftsteuervorausz. III/22

Lohnsteuer 08/22

Umsatzsteuer 08/22 o. Dauerfristenverl.

Umsatzsteuer 07/22 m. Dauerfristenverl.

Beiträge Sozialversicherung 09/22

Steuertermine Oktober

DatumSteuer
10. Oktober, Montag                 
        
10. Oktober, Montag                    
    
10. Oktober, Montag                    
     
10. Oktober, Montag                 
        
10. Oktober, Montag                       
 
26. Oktober, Mittwoch                     
Lohnsteuer III/22

Lohnsteuer 09/22

Umsatzsteuer 08/22 m. Dauerfristenverl.

Umsatzsteuer 09/22 o. Dauerfristenverl.

Umsatzsteuer III/22 o. Dauerfristenverl.

Beiträge Sozialversicherung 10/22

Steuertermine November

DatumSteuer
10. November, Donnerstag   
           
10. November, Donnerstag       
       
10. November, Donnerstag             
 
10. November, Donnerstag              

15. November, Dienstag                   

15. November, Dienstag                  

28. November, Montag                    
Lohnsteuer 10/22

Umsatzsteuer 09/22 m. Dauerfristenverl.

Umsatzsteuer 10/22 o. Dauerfristenverl.

Umsatzsteuer III/22 m. Dauerfristenverl.

Gewerbesteuer IV/22

Grundsteuer IV/22

Beiträge Sozialversicherung 11/22

Steuertermine Dezember

DatumSteuer
12. Dezember, Montag        
             
12. Dezember, Montag                    
 
12. Dezember, Montag                     

12. Dezember, Montag                   
 
28. Dezember, Mittwoch                  
Einkommenst.-/Körperschaftsteuervorausz. IV/22

Lohnsteuer 11/22

Umsatzsteuer 10/22 m. Dauerfristenverl.

Umsatzsteuer 11/22 o. Dauerfristenverl.

Beiträge Sozialversicherung 12/22

Gewinn aus einem privaten Veräußerungsgeschäft kann durch rechtzeitige Schenkung auf die Kinder verlagert werden

Vorliegend ging es um ein privates Veräußerungsgeschäft, da ein Grundstück nach nur etwa einem Jahr Haltedauer weiterveräußert wurde. Strittig war aber, ob der Gewinn aus diesem privaten Veräußerungsgeschäft bei der Mutter als ursprünglichem Eigentümer des Grundstücks zu versteuern war oder bei den Kindern, denen das Grundstück kurz vor Veräußerung geschenkt wurde. Die Mutter erwarb mit notariell beurkundetem Vertrag im Jahr 2011 das Grundstück und übertrug dieses in 2012 unentgeltlich jeweils zu hälftigem Miteigentum auf ihren volljährigen Sohn und ihre volljährige Tochter.

Betriebsaufspaltung: Erforderlich ist eine beherrschende Stellung sowohl in der Besitzgesellschaft als auch in dem Betriebsunternehmen

Wird Anlagevermögen – meist in Form von Grundstücken –, das eine operativ tätige Gesellschaft für ihre gewerbliche Tätigkeit nutzt, nicht von dieser Gesellschaft selbst, sondern von einer separaten Vermögensverwaltungsgesellschaft gehalten, so handelt es sich insoweit im Grundsatz bei der Überlassung des Anlagevermögens um eine rein vermögensverwaltende Tätigkeit, die z.B. nicht der Gewerbesteuer unterliegt. Die Überlassung des Anlagevermögens an die operativ tätige Gesellschaft wird aber dann als gewerbliche Tätigkeit eingestuft, wenn unter folgenden Bedingungen eine sog. steuerliche Betriebsaufspaltung vorliegt:

Vorsteuerabzug – Angabe des Leistungszeitpunkts bzw. -zeitraums in der Rechnung

Die FinVerw stellt mit Schreiben v. 9.9.2021 (Az. III C 2 – S 7280-a/19/10004 :001) heraus, dass Rechnungen, die nicht den Zeitpunkt der Lieferung oder sonstigen Leistung enthalten (ausreichend ist die Angabe des Kalendermonats), nicht ordnungsgemäß ausgestellt sind und damit grundsätzlich nicht zum Vorsteuerabzug berechtigen.

Überbrückungshilfe I, II, III und III Plus: Schlussabrechnung muss bis zum 30.6.2022 vorgelegt werden

Spätestens bis zum 30.6.2022 hat der prüfende Dritte die Schlussabrechnung für die Überbrückungshilfe I, II, III und III Plus vorzulegen. Erfolgt keine Schlussabrechnung, ist die jeweilige Corona-Überbrückungshilfe in gesamter Höhe zurückzuzahlen. Die Schlussabrechnung kann nach dem Ablauf des Förderzeitraums digital über die Antragsplattform der Überbrückungshilfe eingereicht werden.

Im Einzelnen weist das BMWi zur Schlussabrechnung der Überbrückungshilfe I auf Folgendes hin: